You dont have javascript enabled! Please download Google Chrome!

Eine Anlauttabelle von Viertklässlern für Erstklässler

Die Arbeit mit einer Anlauttabelle im Anfangsunterricht hat einen großen Einfluss auf die Förderung der phonologischen Bewusstheit der Schülerinnen und Schüler. Ein zusätzlicher motivierender Effekt kann entstehen, wenn SuS der Klassenstufe 4 den „Schulanfängern“ selbst erstellte Anlauttabellen schenken.

Für den Einsatz als Arbeitsmittel eignen sich diese von Kindern erstellten Anlauttabellen nicht, da – wie das unten stehende  Beispiel zeigt – beispielsweise lange und kurze Selbstlaute nicht differenziert dargestellt sind. Zum Reflektieren der eigenen Sprachnutzung sowie als Instrument zur Motivation der Lernanfänger besitzen sie allerdings einen gewissen Nutzen.

Zuletzt aktualisiert am

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere InformationenAkzeptieren

error: