Schulimpulse

Rechtschreibung in der Grundschule – Progression der Lernziele und Lerninhalte im Lehrplan


Wortschatzarbeit – Schleichdiktate im integrativen Deutschunterricht
Fibonacci-Zahlenfolgen als Übungsformat
Wertevermittlung in der Weihnachtszeit
Länderplakate Weihnachten
Bildung und Nachhaltigkeit: Ein grüner Daumen für den Schulgarten
Quersummen unter der Lupe
Zahlenrätsel verfassen und lösen
Kreatives Schreiben - Wolkengeschichten

Die Diskussion um die Entwicklung und den Stellenwert von Rechtschreibung im Unterricht der Grundschule polarisiert und verunsichert regelmäßig Pädagoginnen und Pädagogen sowie Eltern. 

Dabei kann es helfen, sich die diesbezüglichen Aussagen von Lehrplänen bewusst zu machen und deren Progression zu betrachten (vgl. Sprechen und Zuhören). Am Beispiel des Lehrplans für das Fach Deutsch in der Grundschule (Sachsen) wird deutlich, dass die Sorge um den sinkenden Wert der Rechtschreibung unbegründet ist.

Im lernbereichsverbindenden Kontext des integrativen Deutschunterrichts und in Verbindung mit dem didaktischen Konzept des Spracherfahrungsansatzes im Anfangsunterricht bieten sich den Lernenden von Klasse 1 bis 4 kindgerechte und altersgemäße Anlässe, um Rechtschreibung als bedeutsam wahrzunehmen sowie Kenntnisse für rechtschreibliche Sicherheit zu entwickeln.

siehe auch:

Bildergeschichten erzählen und schreiben
Leseplakat zu "Ben liebt Anna"
Kreatives Schreiben - Wolkengeschichten
Gezieltes Zuhören und bewusstes Sprechen als Schlüssel für einen mündigen Sprachgebrauch
Sprachsensibler Unterricht mit Dingsda-Box und Teekesselchen
Stufengedichte schreiben – Wörter werden zu Sätzen
Knopfgeschichten - Für sich und andere schreiben
Mit Präpositionen reimen
Kinder verfassen Gedichte
Komplexe Leistung: Wintergedichte
Komplexe Leistung: Sommerferien
Wortschatzarbeit – Schleichdiktate im integrativen Deutschunterricht
Erarbeitung des M: Mama Maus mag Dinge mit M
Erarbeitung des M mit der Buchstabenkiste
Lesen und Schreiben im Anfangsunterricht: Wir kochen eine Buchstabensuppe

Übrigens: Die Beschäftigung mit Rechtschreibung endet nicht mit der Grundschule. Die weiterführenden Schulen knüpfen an die Grundlegungen der ersten Schuljahre an: Das Bewusstsein für das normgerechte Schreiben wird weiter geschärft sowie vertiefende Kenntnisse fokussiert.

Die Bildungsstandards formulieren für das Ende des 4. Schuljahres folgende Ziele rund um die „Rechtschreibung“:

  • Die Kinder verfügen über grundlegende Rechtschreibstrategien.
  • Sie können lautentsprechend verschriften und berücksichtigen orthographische und morphematische Regelungen und grammatisches Wissen.
  • Sie haben erste Einsichten in die Prinzipien der Rechtschreibung gewonnen.
  • Sie erproben und vergleichen Schreibweisen und denken über sie nach.
  • Sie gelangen durch Vergleichen, Nachschlagen im Wörterbuch und Anwenden von Regeln zur richtigen Schreibweise.
  • Sie entwickeln Rechtschreibgespür und Selbstverantwortung ihren Texten gegenüber.

Rechtschreibung im LP

Rechtschreibung im LP

LB-Fuer-sich-und-andere-schreiben

Letzte Aktualisierung: 17. Januar 2023